IN VIELFALT EINS

Seit 1968 leben im Ökumenischen Lebenszentrum in Ottmaring zwei christliche Gemeinschaften wie in einer Stadt zusammen. Die Welt ist oft zu Besuch.

Bericht von Bill Titze, Friedberger Allgemeine, 31.08.2023

Wenn man so will, gibt es in Ottmaring eine Stadt im Dorf. Da stehen Häuser mit verschiedenen Wohnformen, eine Kapelle sowie ein Zentrum, in dem Veranstaltungen stattfinden können. Während in der (großen) Stadt jedoch oftmals Anonymität vorherrscht, geht es in Ottmaring um Gemeinschaft. „Das Leben zu teilen, das ist ein ganz wichtiges Stichwort bei uns“, betont Brigitte Horneber. Sie ist eine der Verantwortlichen im Ökumenischen Lebenszentrum (ÖLZ) in Ottmaring. Hier leben zwei christliche Gemeinschaften schon seit Jahrzehnten zusammen. Jedoch beileibe nicht abgeschottet.

Download