IN VIELFALT EINS
0821-2628693 oelzbuero@web.de

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

die Zeit des „Advents“, der Erwartung, führt uns auf das Geheimnis der Geburt unseres Herrn zu,
den Inbegriff jeder „Zeitenwende“.
Und einer Wende, Umkehr, Metánoia bedarf es – angesichts dramatischer Ereignisse – gerade heute, da sich –
auch in säkularen Kreisen – die Frage nach der Wirkmacht des „Bösen“ neu stellt.
In diesem Freundesbrief möchten wir Ihnen daran Anteil geben, wie der Blick auf die Gebrochenheit unserer Zeit –
einer Zeit, die „aus den Fugen“ zu geraten scheint – nicht zu Lähmung und Resignation führt,
sondern neue Erfahrungshorizonte einer Alltäglichkeit erschließt, die im vermeintlich „Kleinen“,
dem „Wunder des Beiläufigen“, die Wirklichkeit des menschgewordenen Gottes,
Seiner Liebe zu und unter uns, neu bezeugt.
In dieser Haltung möchten wir auf die „Heilige Nacht“ –
als Nacht, deren Glanz alle Nächte unserer Welt durch-lichtet – zugehen!

Mit den besten Segenswünschen für 2024

Download