IN VIELFALT EINS

Liebe Freunde des Ökumenischen Lebenszentrums,

wie leben wir in diesen besonderen Zeiten von „Covid-19“? Wie kommen wir hier im Ökumenischen Lebenszentrum unserem „Auftrag“, unserer „Zeugnispflicht“ als christliche „Gemeinschaft von Gemeinschaften“ nach?

Vielleicht geht es ja vor allem darum, noch „sprachfähiger“ zu werden in dieser Krise und damit die Leit-Begriffe dieser „Pandemie“ – „Lock-Down“ , „Physical Distancing“ und „Ko-Immunität“ – auch als „Stichworte zur geistigen Situation unserer Zeit“ zu hören und ihnen neue Anschaulichkeit und Bedeutung zu verleihen.
So schlage ich vor (und das betrifft uns nicht nur in Ottmaring):

Download